top of page

TEAK Südamerika

Herkunft:  Südamerika

Holzhärte:  5 (von max. 6)

Die südamerikanische Teak zeichnet sich durch ihre außergewöhnliche Härte aus - sie ist nahezu so robust wie Ipe. Ihre Optik ähnelt stark dem "echten" Teak aus Burma und präsentiert eine gleichmäßige helle Oberfläche mit sanften Spiegelungen im Wuchsmuster.

Im Vergleich zu echtem Teak weist die südamerikanische Variante zwar nicht dieselbe Rutschfestigkeit auf, punktet jedoch mit einer deutlich höheren Härte und einem attraktiveren Preis. Es handelt sich um ein lebhaftes Holz, das dazu neigt, sich zu bewegen und leicht zu verziehen. Dank unseres patentierten Klicksystems wird dieses Verhalten effektiv kontrolliert. Bei Verwendung der Yacht-Optik mit schwarzen Gummifugen kann es aufgrund des langsameren Feuchteaustauschs zu minimalen Erhöhungen kommen - allerdings ist dies nicht zwingend der Fall.

Durch dieses Wissen erlangen Interessierte Zugang zu einem wunderschönen, perfekten und dennoch kostengünstigeren Teak-Ersatz, der darüber hinaus äußerst robust ist.

Holzhärte  █ █ █ █ █ ―

Witterungsfest  █ █ █ █ █ █

Splitterbildung  █ █ █ ― ― ―

Rutschhemmend  █ █ █ ― ― ―

Abfärbend  █ █ █ █ █ ―

Die südamerikanische TEAK ist ein pflegefreies Holz

Wir empfehlen nach der Verlegung die Dielen mit OSMO-Terrassenöl einzulassen. Das Öl soll nicht zu dick sondern dünn aufgetragen werden und - wenn vorhanden - mit einer Tellermaschine einmasiert werden. Dadurch ist die Oberste Holzschicht gut geschützt. 

Warum vergraut eine Terrasse?

Aufgrund sauren Regens und Sonneneinstrahlung vergraut ungeschütztes Holz im Außenbereich automatisch nach einigen Monaten, wobei die obersten Holzzellen ausbleichen.

Sie haben 3 Möglichkeiten wie Sie mit Ihrer Terrasse umgehen:
 

  1. PFLEGEFREI
    Man kümmert sich nicht darum und lässt das Holz natürlich vergrauen. Vielen gefällt dieser „Silberrücken“ und sie belassen ihre Terrasse in ihren schönen Grauton.
     

  2. ÖLEN
    Man ölt die Terrasse 1x im Jahr (meistens im Frühling) mit Öl ein. Ihre Terrasse ist wie unsere Haut in der Sonne. Das Holz benötigt ebenfalls Schutz vor der Sonne und sauren Regen wird durch das Öl wie mit einer Sonnencreme geschützt und die Originalfarbe bleibt bestehen
     

  3. ENTGRAUER 
    Hat man sich nach vielen Jahren vielleicht von dem Grauton satt gesehen und möchte wieder die Originalfarbe haben ist das ganz leicht möglich! Einfach einen Entgrauer (flüssiges/ geelartiges Mittel) auftragen, kurz einwirken lassen, ggf. mit einer Tellermachine und brauen Pad einmassieren (ist aber nicht notwendig) und mit einem Kärcher abspritzen und die Terrasse ist wieder wie am ersten Tag. Es gibt unbedenkliche Entgrauer die einfach die vergrauten und abgestorbenen Zellen ablösen und entfernen.

So sieht die Holz  frisch verlegt aus

So sieht das Holz  nach einiger Zeit je nach Säuregehalt im Regen aus

TEAK Südamerika

Die südamerikanische TEAK ist ein pflegefreies Holz

So sieht die Holz  frisch verlegt aus

So sieht das Holz  nach einiger Zeit je nach Säure-gehalt im Regen aus

Wir empfehlen nach der Verlegung die Dielen mit OSMO-Terrassenöl einzulassen. Das Öl soll nicht zu dick sondern dünn aufgetragen werden und - wenn vorhanden - mit einer Tellermaschine einmasiert werden. Dadurch ist die Oberste Holzschicht gut geschützt. 

Warum vergraut eine Terrasse?

Aufgrund sauren Regens und Sonneneinstrahlung vergraut ungeschütztes Holz im Außenbereich automatisch nach einigen Monaten, wobei die obersten Holzzellen ausbleichen.

Sie haben 3 Möglichkeiten wie Sie mit Ihrer Terrasse umgehen:
 

  1. PFLEGEFREI
    Man kümmert sich nicht darum und lässt das Holz natürlich vergrauen. Vielen gefällt dieser „Silberrücken“ und sie belassen ihre Terrasse in ihren schönen Grauton.

     

  2. ÖLEN
    Man ölt die Terrasse 1x im Jahr (meistens im Frühling) mit Öl ein. Ihre Terrasse ist wie unsere Haut in der Sonne. Das Holz benötigt ebenfalls Schutz vor der Sonne und sauren Regen wird durch das Öl wie mit einer Sonnencreme geschützt und die Originalfarbe bleibt bestehen

     

  3. ENTGRAUER 
    Hat man sich nach vielen Jahren vielleicht von dem Grauton satt gesehen und möchte wieder die Originalfarbe haben ist das ganz leicht möglich! Einfach einen Entgrauer (flüssiges/ geelartiges Mittel) auftragen, kurz einwirken lassen, ggf. mit einer Tellermachine und brauen Pad einmassieren (ist aber nicht notwendig) und mit einem Kärcher abspritzen und die Terrasse ist wieder wie am ersten Tag. Es gibt unbedenkliche Entgrauer die einfach die vergrauten und abgestorbenen Zellen ablösen und entfernen.

bottom of page